Rammsondiergeräte

LGT Geolab verwendet verschiedene Rammsondiergeräte für die Ausführung von Rammsondierungen sowie Rammkernsondierungen. Einerseits mobile Geräte und andererseits Raupenfahrzeuge.

Die mobilen Geräte kommen bei den für Raupenfahrzeuge unzugänglichen Stellen zum Einsatz, wie auch bei beengten Verhältnissen in Räumen mit zu geringer Raumhöhe, so zum Beispiel Kellerräume etc. Sei dies für Rammsondierungen des Typs "VonMoos" mit Rammbärgewicht von 30 kg und einer Hubhöhe von 20cm oder zur Ausführung von Rammkernsondierungen.

Die extrem geländegängigen Raupenfahrzeuge sind ideal für den Einsatz in Böschungen bis 30° und benötigen dank der geringen Abmessungen (Breite x Länge x Höhe = 85 x 210 x 170 cm) wenig Platz für die Zufahrt bis zur Sondierstelle. Die Arbeitshöhe im Einsatz beträgt mind. 280 cm. Eine besondere Eigenschaft der Raupenfahrzeuge ist die mögliche Spurverbreiterung von 80 cm auf 110 cm für vielseitigen Einsatz in unwegsamen Gelände.
Die Raupenfahrzeuge verfügen zudem über einen integrierten Kettenantrieb für Rammsonden mit Rammbärgewicht von 20 bis zu 63.5 kg und Hubhöhen von 20, 50 und 75 cm, einen Hydraulikhammer sowie Ziehgerät für die Durchführung von Rammsondierungen und Rammkernsondierungen.

Nehmen Sie für die Durchführung und Auswertung von Rammsondierungen und Rammkernsondierungen mit uns Kontakt auf: Tel. 062 797 22 11.

Einsatzfelder

- Rammsondierungen

Rammkernsondierungen

- Felduntersuchungen

- Verdachtsflächen- und Altlastenuntersuchungen

 

< Zum Glossar