Pièzometer (Messung des Wasserstands)

Die einfachste Art zur Beobachtung des Wasserspiegels, ist die Beobachtung in Pièzometerrohren.

Die Höhe des jeweiligen Wasserspiegels im Steigrohr (auch Pièzometerrohr oder Pièzorohr) wird, z.B. mit einem Kabellichtlot, gemessen. Der Lotkörper wird in das Pièzometerrohr abgesenkt. Sobald die im Lot eingebaute Elektrode den Wasserspiegel berührt, wird ein Stromkreis geschlossen und eine Signallampe leuchtet auf. Diese Tiefe wird an dem mit einer Einteilung versehenen Kabel abgelesen. LGT Geolab versetzt neben 1¼" und 2" hauptsächlich 1" Stahl-Pièzometerrohre.

Einsatzfelder

- Felduntersuchungen
- Verdachtsflächen- und Altlastenuntersuchungen

 

< Zum Glossar